Wissenswertes rund ums Thema Campervan-Camping

Update 6.5.: Bereits am Montag (4.5.) hat die Landesregierung in Niedersachsen angekündigt, dass die Campingplätze ab dem 11.5. wieder für Touristen öffnen dürfen, mittlerweile sind auch Schleswig-Holstein (ab dem 18.05.), Mecklenburg-Vorpommern (ab dem 25.05.) und weitere Bundesländer nachgezogen.

Camping, das bedeutet Freiheit, Individualität und optimalerweise ungestörte Natur fernab der Zivilisation. Auf einem gut besuchten Campingplatz sieht es während der Hauptsaison häufig leider ganz anders aus, sodass bei Vielen schnell der Wunsch nach Wildcampen aufkommt.

Bereits bei der Auswahl deines Campers kannst du auf bestimmte Faktoren achten, die deine Reise umweltfreundlicher machen:

Das richtige Modell aussuchen: Die Wahl des richtigen Campers hinsichtlich der benötigten Größe und Mindestausstattung schlägt sich direkt auf die Nachhaltigkeit aus: Da die größeren Modelle natürlich auch mehr Kraftstoff verbrauchen, sollte man darauf achten, ein Modell auszuwählen, welches nicht größer ist, als unbedingt nötig.

Immer mehr Menschen empfinden die vielen und hohen Anforderungen des Alltags als einengend und verspüren deutlich das wachsende Bedürfnis, einfach mal alles hinter sich zu lassen.